dsc_5223

• Wie erklärt man einem Neuankömmling aus einem völlig anderen Kulturkreis, wie das öffentliche Leben in Deutschland funktioniert?
• Was muss ein Flüchtling über seine neue Heimat wissen, um hier gut bestehen zu können?
• Wie kann man gut in unser demokratisches Grundverständnis und die daraus resultierenden Strukturen einführen?
• Welche Werte und Wertvorstellungen sind die Grundlage für das Zusammenleben von Menschen in Deutschland?

Mit diesen Themen beschäftigte sich die Arbeitsgruppe „Politik“ des AK Asyl. Dabei gilt: Demokratie ist nicht selbstverständlich – daran muss regelmäßig gearbeitet werden.

Partizipation
Auf Initiative des Arbeitskreises entstand in der größten Unterkunft für Flüchtlinge in Buchen der sog. Camp Council. Dieser war ein erstes Beteiligungsgremium in der damaligen Interimsunterkunft in Buchen. Dabei ging es darum, im Sinne politischer Partizipation ein Gremium aufzubauen, das die Interessen der Flüchtlinge gegenüber Verwaltung und Politik vertritt. Nach dem Auflösen der Interimsunterkunft und dem Umzug in die Eberstadter Straße wurde dort ein neuer Council aufgebaut und vom AK Asyl begleitet.
20161101_094756
Schulung
Die Erfahrung mit dem Council zeigte aber auch: Demokratie muss man genauso lernen, wie man die Sprache der neuen Heimat lernen muss. Hier kooperiert der Arbeitskreis mit der Landeszentrale für politische Bildung in Stuttgart. Bei mehreren Arbeitstreffen mit dem Arbeitskreis und mit Flüchtlingen in Buchen wurde von der Landeszentrale das Schulungskonzept „Wir sind die Neuen“ entwickelt. Dieses wurde mit 24 ausgewählten Flüchtlingen in einem dreitägigen Seminar in Bad Urach umgesetzt. Weitere Aktionen und Veranstaltungen zur politischen Bildung von Flüchtlingen werden folgen.

Weitere Planung
Neben weiteren geplanten Schulungen und Aktionen zur politischen Bildung muss es künftig darum gehen, die positiven Erfahrungen mit dem „Council“ auf die anderen Unterkünfte in Buchen zu übertragen. Ziel sollte ein „Flüchtlingsrat Buchen“ sein, der die Interessen aller Flüchtlingen aus der Kernstadt vertritt.

Kontakt: politischebildung@ak-asyl-buchen.de