img-20161125-wa0000

Offenes Sportangebot bringt Integration in Buchen voran

Sport verbindet – das war die Idee, aus der im Winter 2015/16 das Sportangebot entstanden ist, das von drei Mitgliedern der Basketball-Altherren-Mannschaft für Flüchtlinge begleitet wird.

Zunächst war das Angebot nur für Flüchtlinge gedacht, aber erfreulicherweise stoßen mittlerweile auch immer wieder Sportbegeisterte aus der Bevölkerung dazu.

Schön wäre es, wenn sich aus dem einstigen Asylsport nach und nach eine offene Freizeitveranstaltung entwickeln würde, zu der jeder herzlich willkommen ist.

Getroffen wird sich jeden Sonntag ab 17:00 Uhr (außer an Feiertagen und Schulferien) in der Kreissporthalle, um gemeinsam Volleyball, Fußball und Basketball zu spielen. Zusätzlich können Fußballinteressierte auch Sonntag morgens um 10:00 Uhr in die Halle kommen. Spieldauer ist meist 90 Minuten.

Aus den Teilnehmern beim Sonntagsangebot sind Sportler inzwischen im Bereich Fußball, Volleyball und Leichtathletik im Mannschaftstraining des TSV beteiligt.

Verantwortlich für das Angebot sind Matthew Harris, Stefan Kieser, Frank Hemberger (Sparte Basketball) und Manfred Röckel (Sparte Handball).

Kontakt: sport@ak-asyl-buchen.de